Die Datenschutz- und Cookie-Hinweise bzgl. der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wurden aktualisiert. Lesen Sie hier Genaueres oder kontaktieren Sie uns.

Weihnachten wird zwar dieses Jahr etwas anders ausfallen als sonst, aber gerade deshalb ist ein unvergessliches und positives Erlebnis beim Genießen von Getränken umso wichtiger. Bestsellerautor Paul Martin gibt Einblicke und Tipps für ein verantwortungsbewusstes Servieren von Getränken in deinem Lokal.


Mit den Jahren haben wir unsere Ansicht in Bezug auf ein großartiges Gästeerlebnis verändert. Unsere Mitarbeiter setzen bei alkoholischen Getränken mehr auf Qualität statt Masse und sie können dem Gast eine breitere Auswahl an Optionen mit weniger Alkohol oder alkoholfreien Versionen anbieten.

Auf Trip Advisor wird in den meisten positiven Bewertungen für Bars eher das „engagierte Servicepersonal“ erwähnt, das im Gedächtnis bleibt. Erst danach werden Essen oder Getränke erwähnt – ein wichtiger Fakt für die Gastronomie. Das lässt darauf schließen, dass man als wirklich erfolgreicher, verantwortungsbewusster Dienstleister faszinierende Erfahrungen verkaufen muss. Aktuell ist eine positive Erfahrung beim Genießen von Getränken nicht nur für die Gäste absolut wichtig, sondern auch für das Geschäft.

Wenn du das verinnerlicht hast, musst du dich Folgendes fragen: Verfügen du und dein Team über alle Fertigkeiten und Tools, um dem Gast diesen außergewöhnlichen Service bieten zu können?

In diesem Zusammenhang habe ich dir ein paar Dinge zusammengefasst, die für die diesjährige festliche Jahreszeit unerlässlich sind.

HINTERLASSE EINEN STARKEN EINDRUCK

Ein absolutes Muss. Zunächst einmal musst du Vertrauen aufbauen und die Grundlage für ein gutes Verhältnis zum Gast schaffen. Das bedeutet, dass Aktivitäten wie Empfehlungen, Anregungen, usw. von dem Gast begrüßt werden. Der Gast nimmt das Anbieten von Snacks und Knabbereien zu einem Getränk oder von Getränken mit weniger oder keinem Alkohol als hochwertigeren Service war, außerdem erhalten Barkeeper auf diese Weise die Chance, den Gast auf verantwortungsvolle Weise zu bedienen.

LENKE DIE ERFAHRUNG DES GASTES

Denke daran, dass du dem Gast beim Thema Alkohol mit großer Wahrscheinlichkeit überlegen bist, was dir unzählige Chancen gibt, die Serviceerfahrung des Gastes zu beeinflussen, indem du die Richtung angibst. Bei dieser Technik geht es darum, deine Reaktionen auf die Bestellung eines Gastes anzupassen. Anstelle eines reaktiven Vorgehens (indem du dem Gast einfach gibst, was er bestellt hat) kannst du ausloten, ob die Chance besteht, Vorschläge oder Empfehlungen zu unterbreiten. Biete dem Gast eventuell ein neues Getränk an, mit dem du Freude und Neugierde wecken und ihm ein positives Erlebnis bereiten kannst. Bei einem Grapefruit Iguana hat der Gast im Vergleich zu einem Negroni 30 % mehr im Glas, der Alkoholgehalt ist dabei um 20 % geringer (der Gast trinkt also länger und nimmt dabei weniger Alkohol zu sich). Eine ideale Möglichkeit des Upsellings bei Negroni-Liebhabern.

Denke daran, dass die Gäste in festlicher Stimmung eher dazu bereit sind, neue Dinge auszuprobieren. Nutze also die Chance und äußere Empfehlungen.

AUF DEN SERVICE KOMMT ES AN

Ein verantwortungsbewusster Service hört nicht an der Eingangstür auf. Bietest du deinen Gästen an, ihnen auf Wunsch ein Taxi zu bestellen? Wenn ja, wann teilst du dies den Gästen mit? Wenn du deine Gäste bereits zu Beginn des Abends über diesen Service informierst, hinterlässt dies den Eindruck von Fürsorge, der im Gedächtnis bleibt.

Hast du ein großes Sortiment an alkoholfreien Optionen und Wasser im Angebot? Wenn ja, auf welche Weise erfahren die Gäste davon? Es wäre schade, wenn deine Gäste erst die Regale danach absuchen müssen oder nebenbei davon erfahren, dass du diese Optionen im Angebot hast.

SETZE AUF TECHNIK

Gerade im Moment werden Unternehmen und Gäste zunehmend davon überzeugt, wie praktisch kontaktloses Bestellen und kontaktloser Service per Apps sein kann. Auch hier entsteht eine Chance auf verantwortungsbewussten Service bei gleichzeitiger Steigerung der Einnahmen und der Verbesserung der Gästeerfahrung.

Veröffentliche die Getränke oder Gerichte deiner Karte nicht einfach nur einzeln auf der Website deiner Bar, sondern gib dem Gast die Möglichkeit, Entscheidungen über passende Kombinationen aus Getränken und Gerichten zu treffen. Diese Art des Cross-Sellings ist besonders wirkungsvoll und bietet die Chance auf mehr Umsatz, aber auch gleichzeitig auf verantwortungsbewussten Service. Genauso wichtig ist es, deine Getränke mit geringerem Alkoholgehalt hervorzuheben und eventuell deine nicht so starken Longdrink-Versionen als „Specials nach Art des Hauses“ anzupreisen.

Wen Du dich auf das Angebot leckerer und optisch ansprechender Drinks konzentrierst, solltest du dazu unbedingt deine Bar-Tools wie Schnapsgläser oder Messbecher für Spirituosen benutzen, um genau die Menge Alkohol für die Drinks zu verwenden, die dafür vorgesehen ist. Wenn du deinen Gästen einen Lieferservice anbietest, sind diese Tools eine perfekte Ergänzung zum Lieferset für einen verantwortungsbewussten Genuss deiner Getränke zu Hause.

ES LIEGT IN DEINEN HÄNDEN

Letztendlich geht es beim verantwortungsbewussten Service wie bei allen Serviceangeboten um eine proaktive Interaktion mit deinen Gästen. Dazu musst du umfassende Überlegungen anstellen, dir Fertigkeiten aneignen, Mitarbeiter schulen und es ist viel Übung erforderlich. Hast du diese Hürden jedoch einmal gemeistert, zielt dein Verhalten automatisch auf einen rundum großartigen Service ab.


WICHTIGE ERKENNTNISSE