We have updated our Privacy and Cookie Notice to keep you informed where we may process your personal data. See more here or contact us for more information.

Schichten (engl. = layering) bezeichnet eine Bartechnik, die mit etwas Können verschiedene Schichten voller Geschmack entstehen lässt, aber falsch umgesetzt auch in einem trüben Durcheinander enden kann.

Solltest Du also einen French Coffee oder einen Baileys B52 zubereiten wollen, musst Du die richtige Schichttechnik beherrschen. Damit machst Du die Zubereitung zu einem echten Hingucker und zeigst Deinen Gästen, dass Du ein echter Barprofi bist. Darüber hinaus erreichst Du damit eine ungeahnte Geschmackstiefe, weil die Zutaten nacheinander und in einer gezielten Reihenfolge den Gaumen erreichen.

DIESE WERKZEUGE BRAUCHST DU

Für die perfekte Technik ist das richtige Werkzeug entscheidend!

Barlöffel: Die Flüssigkeit wird über die Rückseite des Löffels ins Glas gegossen.

Spritze/Pipette: Alternativ eignen sich Spritzen oder Pipetten zum Schichten. Hier kannst Du bereits beim Aufziehen die richtige Menge abmessen.

Geduld: Schichten ist eine Kunst und je langsamer Du schichtest, desto besser wird das Ergebnis.

SO FUNKTIONIERT ES

Beim Schichten musst Du die Dichte der Flüssigkeiten kennen, die du nutzt. Vereinfacht ausgedrückt: Schwere Flüssigkeiten kommen zuerst ins Glas, leichte zuletzt.

ÜBUNG MACHT DEN MEISTER

Mit diesem Baileys Coffee Rezept kannst Du Dein Wissen in die Praxis umsetzen!

Baileys Coffee

ZUTATEN

50 ml Baileys

100 ml schwarzer Kaffee

Crème double

ZUBEREITUNG

Baileys in ein Glas gießen.

Mit dem Dampfstab einer Kaffeemaschine erhitzen.

Kaffee hinzufügen.

Die Crème double auf den Drink schichten.

(Alkoholgehalt: 6,8 g pro Portion)

Wir halten Dich auf dem Laufenden @diageobarac_de_at auf Instagram und Diageo Bar Academy Germany Austria auf Facebook.

Du möchtest Zugang zu exklusiven Inhalten? Dann registriere Dich noch heute für die Diageo Bar Academy.

Für Dich empfohlen: