We have updated our Privacy and Cookie Notice to keep you informed where we may process your personal data. See more here or contact us for more information.

« back to SAISONALE EMPFEHLUNGEN

VIER FESTLICHE REZEPTE VON IVY MIX, DIE DEINE GÄSTE BEEINDRUCKEN

Mit über einem Jahrzehnt Erfahrung in der Gastronomie hat Ivy Mix, Mitinhaberin des Leyenda in New York, schon so einige verschiedene Facetten des Guten, Bösen und Hässlichen während der Feiertage gesehen. Im Vorfeld der diesjährigen Hauptsaison gibt Ivy einige Tipps, wie Du Deine Bar der Weihnachtszeit am besten anpassen kannst, und teilt mit uns vier Cocktailrezepte, die Deine Gäste in festliche Stimmung versetzen.

2015 eröffnete ich meine kleine Bar Leyenda in New York – spezialisiert auf lateinamerikanische Spirituosen, Cocktails und Essen. Nach unseren ersten beiden Jahren der Weihnachtszeit bemerkten wir jedoch einen Trend: Wir waren in dieser Zeit einfach nicht so gut besucht.

Nach ein wenig Überlegung war alles ziemlich offensichtlich: Wir sind eine helle und lebendige Latin Bar mit einem Hinterhof und offenen Fenstern. Nicht so viele Menschen gehen hier vorbei und denken: „Oh! Vorweihnachtszeit! Ich hätte jetzt gerne einen Daiquiri und ein paar Tacos!". Also beschlossen wir, ein Weihnachts-Popup in der Bar zu erschaffen: Sleyenda. Ein Teil Weihnachten, Santa und ho-ho-ho-ho und ein Teil weibliche Selbstermächtigung.

Mit dieser Idee haben wir bei unseren alten und neuen Gästen nachhaltig Eindruck hinterlassen. Dabei habe ich natürlich ein paar Dinge gelernt, die ich teilen möchte.

LIEBER BARTENDER, ZU WEIHNACHTEN WÜNSCHE ICH MIR...

Die Menschen genießen es wirklich, während der Weihnachtszeit auszugehen und haben dazu heutzutage unendlich viele Möglichkeiten. Um zu dieser Jahreszeit Stammgäste und neue Gäste zu begeistern, versucht man, dem eigenen Angebot etwas Neues und vorzugsweise Festliches hinzuzufügen.

Mein Vorschlag ist es, ein spezielles Menü für die Feiertage zusammenzustellen oder besondere Weihnachtsangebote mit drei oder vier Drinks anzubieten.

Diese solltest Du zusätzlich zu Deiner normalen Getränkekarte anbieten. Ein kleines Angebot ermöglicht Dir, ganz besonders überzeugende Drinks zu kreieren. Werde kreativ und behalt im Kopf, dass Menschen zuerst mit den Augen schmecken. Mach Dir dieses Wissen zunutze und serviere Deine Drinks hübsch, festlich und völlig überraschend – das wird sich schnell rumsprechen!

Jetzt müssen wir natürlich zum spaßigen Teil kommen: nämlich zu den Cocktails selbst. Es ist wichtig, Cocktails mit verschiedenen Basis-Spirituosen anzubieten, damit die Getränkekarte für jeden das Passende bereithält (nicht jeder liebt Rum!).

FESTLICHE FAUSTREGELN

Ich entwerfe gerne Konzeptmenüs, damit sich Menschen für verschiedene Spirituosen entscheiden können, um ihr Getränk zu individualisieren und es so noch hochwertiger zu machen – dasselbe Getränk, nur 2 Euro mehr! Ich habe bemerkt, dass die Gäste das mögen. Gerade während der Feiertage, da es eine schöne und greifbare Gelegenheit bietet, einen besonderen Anlass zu würdigen.

Wenn Du eine festliche Getränkekarte entwirfst, überdenke die Dinge nicht zu sehr. Es ist wichtig, sich der Saison anzupassen und Spaß zu haben, was keineswegs eine drastische Überarbeitung Deiner Karte bedeutet. Es gibt Zutaten, die vielseitig genug sind, um mit vielen Rezepten und verschiedenen Spirituosen zu arbeiten. Diese Zutaten können nützlich sein, wenn es darum geht, Rezepte zu bereichern, die bereits in Deiner Bar oder Deinem Restaurant gut funktionieren. Mit dieser Herangehensweise kannst Du auf einfache Weise festliche Aromen und ein wenig Spaß in Deine Drinks bringen. Außerdem bietest Du Deinen Gästen für eine begrenzte Zeit weihnachtliche Twists ihrer Lieblingsdrinks und Dir selbst gönnst Du ganz nebenbei Flexibilität.

Zum Beispiel kann ein Stammgast, der typischerweise Gin & Tonic bestellt, diese Bestellung gegen den Tannenbaum & Tonic tauschen: Einfach den Gin durch Tannenlikör ergänzen. Wenn die Gäste jedoch nach ein oder zwei Drinks den Klassiker vermissen, kannst Du ihnen umstandslos einen Gin & Tonic anbieten.

Nachfolgend einige festliche Zutaten, die in bestehende Getränke weihnachtliches Flair bringen. Außerdem zeige ich Dir vier meiner Lieblingsrezepte aus unserer Sleyenda-Cocktailkarte mit einer empfohlenen Upsell-Empfehlung für jeden Einzelnen.

Festliche Zutaten

Spiced Christmas Coquito

Coquito ist wie Eierlikör für Lateinamerika, besonders in Puerto Rico. Wir haben eine ähnliche Version für Sleyenda kreiert und alle liebten es! Traditionell aus Kondensmilch hergestellt, präferiere ich persönlich Kokosmilch und serviere den Drink in einem festlichen Gefäß. Mit Muskatnuss wird es noch stimmungsvoller.

Zutaten

Zubereitung

FESTLICHER UPSELL

Zacapa Rum eignet sich als Upsell-Variante für diese Kreation, da er noch mehr Schokoladen- und Nussnoten in den Coquito bringt.

14,22 Gramm Alkohol* (entsprechend der ml-Angabe des Rezeptes)

Tannenbaum & Tonic

Es scheint so, als würde der Gin & Tonic nie bei der Wahl für das beliebteste Getränk enttäuschen – immer und zu jeder Jahreszeit.

Ich mag ihn, weil er Menschen, die vielleicht Angst vor zu großen Getränkekarten haben, die Sicherheit gibt, auf etwas Bekanntes zurückgreifen zu können. Mit etwas Tannenlikör und Cranberries bekommt der Klassiker etwas Weihnachtsstimmung. Ich liebe es!

Zutaten

Zubereitung

FESTLICHER UPSELL

Der perfekte Upsell für dieses Rezept ist Tanqueray No.Ten Gin. Dieser wird aus der gesamten Zitrusfrucht und nicht nur aus der Schale hergestellt und verleiht dem Gin & Tonic einen weicheren und zugleich intensiveren Zitrusgeschmack, der mit dem Likör hervorragend harmoniert.

17,28 Gramm Alkohol* (entsprechend der ml-Angabe des Rezeptes)

Christmas Cosmo

Das ist ein Twist des klassischen Cosmopolitans: Ein leichtes und erfrischendes Getränk an den Feiertagen – im Gegensatz zu schwereren Optionen, die man normalerweise mit vielen Winterzutaten findet.

Durch die Verwendung von Cranberrykompott statt Cranberrysaft bekommt der Drink mehr Tiefe. Außerdem ist es optisch ein sehr ansprechender Drink – mit seinem leuchtenden Rosa und der Grapefruit bietet er die perfekte Vorlage für das Teilen von Fotos über Social Media und damit eine ideale Möglichkeit, um für Deine weihnachtliche Getränkekarte zu werben.

Zutaten

Zubereitung

FESTLICHER UPSELL

Mit Ketel One Vodka, bekannt für das Pot-Still-Verfahren und sein Zitrusaroma, gelingt ein Weihnachts-Cosmo mit zusätzlichem Biss.

18,96 Gramm Alkohol* (entsprechend der ml-Angabe des Rezeptes)

Johnnie Nutcracker

Der Manhattan scheint der Cocktail des Winters zu sein; selbst im Leyenda, wo wir uns hauptsächlich auf lateinamerikanische Spirituosen konzentrieren, verkaufen wir in den Wintermonaten immer unglaublich viele Manhattans.

Im Cocktailfamilienstammbaum des Manhattans gibt es einen entfernten Verwandten namens Bobby Burns. Dieser Drink ist eine Art Twist dazu. Der Haselnusslikör verleiht dem leichten Rauch des Scotch Whiskys eine zarte, wohltuende Süße – das perfekte Getränk für einen Abend vor dem Kamin.

Zutaten

Zubereitung

FESTLICHER UPSELL

Johnnie Walker Black Label schafft beim Johnnie Nussknacker eine cremigere Textur mit angenehm rauchigen Noten.

17,58 Gramm Alkohol* (entsprechend der ml-Angabe des Rezeptes)

18,96 Gramm Alkohol* (entsprechend der ml-Angabe des Rezeptes)